UNUM BLOG

21. April 2022

Praxis-Tipp Corporate Publishing

Was ist Cor­po­ra­te Publi­shing? Es umfasst alle Publi­ka­tio­nen, welche jour­na­li­stisch auf­be­rei­tet im Namen des Unter­neh­mens ver­öf­fent­licht werden. Website, News­let­ter, Kun­den­ma­ga­zin, Mit­ar­bei­ter­ma­ga­zin, News­bei­trä­ge oder Blogs, auch Bei­trä­ge in sozia­len Medien – sie alle gehören in diese Kate­go­rie. Cor­po­ra­te Publi­shing grenzt sich gegen­über der klas­si­schen Werbung und der Ver­kaufs­för­de­rung ab, wo in der Regel nur wenig Inhalt trans­por­tiert wird und es viel­mehr um Mar­ken­bot­schaf­ten, Slogans und kon­kre­te Auf­for­de­run­gen zum Kauf geht. 
GRUND­RE­ZEPT COR­PO­RA­TE PUBLISHING
Sie brau­chen:

 

1) Stra­te­gie
Eine von der Unter­neh­mens- und Mar­ke­ting­stra­te­gie abge­lei­te­te Kommunikationsstrategie

 

2) Konzept 
Ein von der Stra­te­gie abge­lei­te­tes Konzept, welches die Themen, Inhalte, Ansprech­grup­pen und Kanäle defi­niert und klare Ziele vorgibt

 

3) Per­so­nel­le Res­sour­cen und Kapazitäten
Interne und/oder externe Exper­ten ein­bin­den und ent­spre­chend planen:
  • Wer schreibt die Texte zu den defi­nier­ten Themen?
  • Wer betreut die Kom­mu­ni­ka­ti­ons­ka­nä­le und kümmert sich um die Publi­ka­ti­on der Beiträge?

 

4) Tech­ni­sche und gestal­te­ri­sche Ressourcen
Interne und/oder externe Kapa­zi­tä­ten schaf­fen und ent­spre­chend planen:
  • Sind die defi­nier­ten Kom­mu­ni­ka­ti­ons­ka­nä­le wie Blog, Web-Lan­ding­pa­ge, E-News­let­ter, gedruck­tes Kun­den­ma­ga­zin, Social Media-Kanäle etc., bereits vorhanden?
  • Wenn ja, wer ist dafür zuständig?
  • Wenn nicht, wer baut sie auf?

 

Ihre interne Orga­ni­sa­ti­on kann nicht gleich alles abdecken? Kon­tak­tie­ren Sie uns, wir unter­stüt­zen Sie gern.
Regula Gerber
Autorin:
Regula Gerber
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on email
Email
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on email
Email